Klinische Studien sind ein zentraler Baustein bei der Entwicklung von neuen Therapien sowie bei der Optimierung bestehender Behandlungsmethoden.

Durch die Teilnahme an klinischen Studien können unsere Patienten, auf freiwilliger Basis, sehr frühzeitig den Zugang zu innovativen Medikamenten und Therapiemethoden erhalten, von deren Ergebnissen später alle Patienten mit der gleichen Krankheit profitieren können.

Die Sicherheit unserer Patienten steht für uns an erster Stelle!

Alle bei uns durchgeführten Studien wurden von mehreren Institutionen kritisch geprüft und die Durchführung medizinisch und ethisch genehmigt. Die Einhaltung höchster Qualitätsstandards nach Good Clinical Practice (GCP) sowie aller aktuell gültigen nationalen und internationalen Gesetze und Regularien ist verpflichtend für alle Mitarbeiter*innen. 

Unser Ansporn ist es, durch eine enge Verzahnung von Forschung, Lehre und Krankenversorgung innovative Therapiemethoden und neueste Erkenntnisse aus der Forschung schnell und auf direktem Weg in die Behandlung unserer Patienten einzubringen.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an einer Studie haben, dann wählen Sie diese unten durch Klicken der Checkbox aus und schreiben uns über das Kontaktformular!

CCAS-Studie

GESUNDE VERSUCHSPERSONEN GESUCHT

Wofür?

Wir wollen die Qualität eines neuen Tests zur Diagnostik von Gedächtnis- und Verhaltensstörungen bei Patienten mit Kleinhirnerkrankungen untersuchen. Es soll untersucht werden, ob der Test zuverlässig zwischen Patienten mit diesen Störungen und gesunden Probanden unterscheidet. Zum Vergleich mit den Patienten suchen wir neurologisch und psychisch gesunde Versuchsteilnehmer.

Wer kann mitmachen?

Gesunde Versuchspersonen, Alter: 18-80 Jahre

Weitere Voraussetzungen?

Keine neurologischen oder psychischen Krankheiten, kein vermehrter Alkohol- und kein Drogenkonsum, keine Einnahme von zentral-wirksamen Medikamenten, Deutsch als Muttersprache.

Was wird gemacht?

1 Termin: Es erfolgt zunächst eine medizinische Untersuchung und Befragung zum Ausschluss von neurologischen und psychischen Erkrankungen. Im Anschluss wird eine kurze neuropsychologische Testung durchgeführt. Diese gleicht einem Intelligenztest. Es sind verschiedene Denk-, Merkfähigkeits- sowie Problemlösungsaufgaben durchzuführen.
Dauer: ca. 1 Stunde.

Termine: Nach Vereinbarung.

Ort: Neurologische Klinik des Universitätsklinikums Essen.

Aufwandsentschädigung: 25 €

Ansprechpartner: Dr. med. Andreas Gustafsson Thieme und Johanna Müller

Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Studienverantwortliche: Prof. Dr. Dagmar Timmann-Braun, Arbeitsgruppe Experimentelle Neurologie, Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Essen, Hufelandstraße 55, 45147 Essen.

UNITE-Studie

Migräne- Depressionsstudie bei Erwachsenen

Es ist schon schwer genug, mit immer wiederkehrender Migräne fertig zu werden.
Wenn man dann noch Depressionen hat, geht eigentlich gar nichts mehr.
Wir untersuchen, ob ein bereits auf dem Markt erhältliches Medikament Migräne bei Menschen mit Depressionen verhindern kann.
Machen Sie mit!

Wofür?

Diese Studie untersucht ein Prüfmedikament namens Fremanezumab bei Erwachsenen mit Migräne und Depressionen. Fremanezumab ist derzeit in mehreren Ländern für die Migräneprophylaxe zugelassen, jedoch nicht für die Therapie von Depressionen. An der Studie werden weltweit etwa 340 Personen in ca. 65 Prüfzentren teilnehmen.

Wer kann mitmachen?

Sie sind möglicherweise für eine Teilnahme geeignet, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

Sie sind 18 bis 70 Jahre alt
Sie leiden unter Migräne und

- Die Migräneanfälle begannen vor einem Alter von 50 Jahren
- Sie haben pro Monat mindestens 4 Migränetage
- Sie wenden kein oder maximal 1 Medikament zur Migräneprophylaxe an (z. B. Topiramat)
- Bei Ihnen wurde vor mindestens einem Jahr eine mittelschere oder schwere Depression diagnostiziert. Falls Sie Medikamente gegen die Depression einnehmen, müssen Sie seit mindestens 2 Monaten eine konstante Dosis anwenden.

Weitere Voraussetzungen?

Neben diesen Bedingungen werden weitere Kriterien geprüft, um festzustellen, ob Sie für eine Teilnahme an der Studie geeignet sind.
Die Entscheidung, ob Sie für diese Studie geeignet sind, trifft der Prüfarzt.
Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig.

Alle Studienbehandlungen, Termine, Laboruntersuchungen und Verfahren im Rahmen der Studie sind für die Teilnehmer kostenlos. Fahrtkosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Studie entstehen, werden erstattet.

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, dann melden Sie sich gerne bei uns.
Weitere Infos erhalten Sie von Frau Ursula Baumgarten (Study Nurse)
Betreff „UNITE Studie“

Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Diese Untersuchung ist den zuständigen Behörden angezeigt.

OASIS

Migräne bei Kindern und Jugendlichen

Du bist zwischen 12 und 17 Jahren und hast Migräne, oder ihr Kind hat Migräne?

Wir wissen, dass Migräne schmerzhaft sein kann, un­vorhersehbar auftritt und dich/ihr Kind davon abhält, Dinge zu tun, die dir/ihm am meisten Spaß machen. Deshlab führen wir die pädiatrischen klinischen OA­SIS-Studien durch. In diesen Studien wird untersucht, ob ein Medikament die Häufigkeit des Auftretens von Migräne bei Teilnehmern im Alter von 12 bis 17 Jahren verringern kann.

Die Entscheidung, ob Du/Ihr Kind für diese Studie geeig­net bist/ist, trifft der Prüfarzt. Wenn Du/Ihr Kind an einer Teilnahme interessiert bist/ist, dann melde Dich einfach zusammen mit Deinen Eltern bei uns. Weitere Infos erhältst Du/Deine Eltern von Frau Baum­garten (Study Nurse)
Betreff „OASIS Studie“

Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Diese Untersuchung ist den zuständigen Behörden angezeigt.

OLPIMI

TeilnehmerInnen für Studie „Offene Placebos bei Migräne“ gesucht

Bis zu 20 % der erwachsenen Bevölkerung leiden unter Migräne. Eine vorbeugende (= prophylaktische) Therapie ist ein wichtiger Baustein der Behandlung, insbesondere wenn Sie mehrmals im Monat unter Migräne leiden.  

Warum Placebos?

Es ist schon lange bekannt, dass die Einnahme von Placebos zu einer Linderung von chronischen Schmerzen führen kann. Dies wird unter anderem mit der Aktivierung von körpereigenen schmerzlindernden Mechanismen in Verbindung gebracht. Aktuelle Befunde weisen darauf hin, dass Placebos selbst dann wirken, wenn sie „offen“ verabreicht werden (sog. „Open-Label-Placebo-Behandlung“). Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von täglich eingenommenen Placebos, die zusätzlich zu Ihrer Behandlung eingenommen werden, auf Ihre Migräne und Ihre alltägliche Einschränkung zu untersuchen.

Wer kann teilnehmen?

  • Sie sind volljährig.
  • Sie leiden seit mind. 12 Monaten unter Migräne.
  • Sie haben an ≥4 Tagen/Monat Migränekopfschmerz.

Die Studie umfasst 2–3 Besuche im Studienzentrum zu je 1,5 Stunden und 3 weitere Fragebogenerhebungen (online). Sie erhalten für den zeitlichen Aufwand 175 Euro bei Abschluss aller Messungen. Den genauen zeitlichen Ablauf können Sie im beigefügten Flyer nachvollziehen. Selbstverständlich besprechen wir alle Schritte detailliert am Telefon und persönlich mit Ihnen.

Melden Sie sich bei Interesse unter Tel.: 0201 723 – 2439
Hinterlassen Sie Ihre Daten und das Stichwort Placebo und Migräne und wir rufen Sie zurück!

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Flyer
pdf Cover

PDF-Dokument, 1 MBLaden

Evolution

Phase – II- Zulassungsstudie bei schubförmiger Multipler Sklerose (MS)

Für die Studie sollten diese minimalen Bedingungen erfüllt sein:

  1. Alter: 18-55
  2. Diagnose: Schubförmige MS
  3. 1 Schub in den letzten 12 Monaten oder eine KM-anreichernde Läsion in den letzten 6 Monaten

Weitere Infos im persönlichen Gespräch. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.

RAISE

Phase 3 Studie für Patienten mit Myasthenia Gravis (MGFA II bis IV)

Für ausführliche Informationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

IONS - für Patienten mit Transthyretin-vermittelte Amyloid-Polyneuropathie

(ION-682884-CS3)

NEURO-TTRansform: Eine Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von AKCEA-TTR-LRx bei Teilnehmern mit erblicher Transthyretin-vermittelter Amyloid-Polyneuropathie

Eine globale, offene, randomisierte Phase-3-Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von ION-682884 bei Patienten mit hereditärer Transthyretin-vermittelter Amyloid-Polyneuropathie (hATTR-PN).

Die Studie richtet sich an Patienten im Alter von 18 bis 82 Jahre. Die Studie geht über 65 Wochen.

Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Dermatomyositis

(IgPro20_3007)

Phase 3 Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit, Sicherheit und Pharmakokinetik von IgPro20

Phase 3 Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit, Sicherheit und Pharmakokinetik von IgPro20 (Subkutanes Immunglobulin, Hizentra®) bei Erwachsenen mit Dermatomyositis (DM) Patienten ab einem Alter von 18 Jahren. Die Studie geht über 56 Wochen

Weiter Informationen zur Studie erhalten Sie hier.

Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Lernverhalten

GESUNDE VERSUCHSPERSONEN GESUCHT

Wofür?

Die Arbeitsgruppe Experimentelle Neurologie (Leiterin: Prof. Dr. Dagmar Timmann-Braun) führt eine Untersuchung zum Einfluss von dopaminergen Medikamenten auf das Lernverhalten durch.

Wir untersuchen einfache Lernaufgaben unter dem Einfluss der Medikamente. Es erfolgt eine leichte elektrische Reizung an der Hand. Die Körperreaktionen, einschließlich Hautleitwert, Herzkurve (EKG), Atemfrequenz, Pulsrate und Pupillenweite werden gemessen.

Wer kann mitmachen?

Gesunde männliche und weibliche Versuchspersonen im Alter von 18-35 Jahren

Weitere Voraussetzungen?

  • keine neurologischen Krankheiten,
  • keine regelmäßige Einnahme von Medikamenten,
  • Nichtraucher (max. 10 Zig/Monat),
  • keine vorherige Teilnahme an ähnlichen Lernversuchen (klären wir mit Ihnen vor Studienbeginn ab)
  • Bei Frauen zusätzlich: keine Schwangerschaft, kein Stillen, keine Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln (die Pille, Hormonspirale, Hormonimplantat etc.)

Was wird gemacht?

Drei Untersuchungstermine an drei aufeinanderfolgenden Tagen. Die Termine dauern zwischen 1½ und 2½ Stunden. Vorher findet eine Aufklärung über den Versuchsablauf über Zoom durch einen Arzt statt. Am Ende jedes Tages erfolgt eine Blutabnahme.

Aufwandsentschädigung: 125 €

Zur Terminvereinbarung nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Studienverantwortliche: Prof. Dr. Dagmar Timmann-Braun, Arbeitsgruppe Experimentelle Neurologie, Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Essen, Hufelandstraße 55, 45147 Essen.

PROSPAX

Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte PROSPAX Studie ist eine internationale  Zusammenarbeit zwischen Neurologen in ganz Europa, einschließlich Großbritannien und Kanada (https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/441409627).

Das Projekt wird das Fortschreiten der spastischen Ataxien SPG7 und ARSACS über die Zeit von 2 Jahren untersuchen. Ziel ist es herauszufinden welche Parameter (klinische Untersuchung, sensorbasierte Techniken, Bildgebung) am besten geeignet sind um den Verlauf der Erkrankungen abzubilden. Das Projekt wird sich zunächst auf ARSACS und SPG7 konzentrieren, Unsere Arbeitsgruppe zusammen mit Frau Prof. Timmann-Braun wird in Essen als assoziierter Partner des PROSPAX Konsortiums SPG7 und ARSACS Patienten einschließen.

Ambulanzzeiten HSP Spezialambulanz


Freitagvormittag ab 9:00 Uhr (Medizinisches Zentrum, 1. Stock)

Anmeldung
Terminvergabe Sekretariat Prof. Klebe
Tel. +49 (0) 201 – 7236513

oder

Frau Katja Belhaj-Malina (Jekaterina.Malina@uk-essen.de)

Zur Terminvereinbarung nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

TreatHSP.net

Die Klinik für Neurologie ist Teil des TreatHSP Netzwerkes zur Erforschung der Hereditären Spastischen Spinalparalyse (HSP). Gemeinsam mit Partnern des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) führen die TreatHSP Projektpartner zahlreiche Forschungsprojekte und klinische Studien zu der Erkrankung HSP durch. Gemeinsames Ziel des mit rund 2.2 Mio Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundes ist die Entwicklung und Implementierung neuer kausaler Therapieansätze für die HSP.

TreatHSP.net Partner arbeiten mit weiteren klinischen und wissenschaftlichen Partnern offen, kollaborativ und synergistisch zusammen. Basis unserer Arbeit ist die gemeinsam genutzte Infrastruktur, die die Sammlung und Dissemination von klinischen Daten, biologischen Proben und Hochdurchsatz-Daten unterstützt; diese werden im gemeinsamen HSP Register und der HSP Biobank verwaltet. Die gemeinsame Infrastruktur ermöglicht uns die Durchführung von ‚Natural History Studien‘, um den longitudinalen Verlauf von multimodalen Biomarkern zu charakterisieren und diese als Surrogatparameter für klinische Studien zu etablieren.

Dabei wirken wir aktiv bei folgenden klinischen Projekten mit:

  1. „Entwicklung und Validierung von Patienten- und Bezugspersonenorientierten Outcome-Parametern bei HSP“
  2. „GaitLab Ganganalyse bei der HSP“

Entwicklung und Validierung von Patienten- und Bezugspersonenorientierten Outcome-Parametern bei HSP

Zur Durchführung von klinischen Studien sind validierte Qualitäts- und Evidenzkriterien (Outcome-Parameter) eine Grundvoraussetzung. Bestehende Messparameter spiegeln häufig relevante spezifische Aspekte und Konzepte der Patienten und der Betreuungspersonen nicht wider. Für die HSP existiert kein Konzept von spezifischen Patienten-orientierten Outcome-Parametern, die die Schwere einer Erkrankung und den Einfluss einer Behandlung evidenzbasiert messen. Das vorliegende Projekt wird mittels eines interaktiven, qualitativen und quantitativen Validierungsprozess deutschsprachige Outcome-Parameter für Patienten und Betreuungspersonen entwickeln. Dabei werden Patienten, Betreuungspersonen, Patientenorganisationen und Wissenschaftler des „TreatHSP.net“ Netzwerkes während der Generierung der Parameter in die Entwicklung und die Validierung mit eingebunden. Das neu entwickelte Messinstrument wird anschließend in das bestehende HSP Register implementiert.

Das Projekt dient
(1) den natürlichen Verlauf der HSP zu messen,
(2) die Bedürfnisse der HSP Patienten und der Betreuungspersonen besser zu erfassen und
(3) die klinischen Symptome der HSP besser abzubilden.

GaitLab Ganganalyse bei der HSP

Die HSP führt zu einer Gang- und Bewegungsstörung. Diese Studie verfolgt das Ziel, diese Störungen technik- unterstützt und automatisiert zu erkennen. Hierfür verwenden wir einen mobilen Sensor, der an den Schuhen befestigt ist (GaitLab). So können wir zahlreiche Gangparameter zeitgleich erfassen. 

Folgende Fragen sollen in der GaitLab-Studie beantwortet werden: 

  1. Was sind die speziellen Merkmale des Gangbildes bei der HSP? Wie lassen sich diese mit dem GaitLab-System erfassen?
  2. Wie verändert sich das Gangbild bei der HSP über die Zeit? Lässt sich das GaitLab-System dazu einsetzen, das Fortschreiten der Erkrankung zu messen?
  3. Kann mit dem GaitLab-System der Erfolg einer Therapie erfasst werden? Hierzu wird der Gang vor und nach einer therapeutischen Intervention (Gangtraining auf einem speziellen Laufband) untersucht. 
  4. Können mithilfe des mobilen Systems Gangcharakteristika kontinuierlich in der häuslichen Umgebung aufgezeichnet werden?

Bei Interesse können Sie sich als HSP jederzeit per E-Mail oder telefonisch anmelden:

Ambulanzzeiten HSP Spezialambulanz
Freitagvormittag ab 9:00 Uhr (Medizinisches Zentrum, 1. Stock)

Anmeldung
Terminvergabe Sekretariat Prof. Klebe
Tel. +49 (0) 201 – 7236513

oder

Frau Katja Belhaj-Malina: Jekaterina.Malina@uk-essen.de

Alternativ nutzen Sie bitte unser Kontaktformular zur Terminvereinbarung, Interesse an einer Studienteilnahme oder bei weiteren Fragen.

Capsaicin Studie (CHILI)

Für Menschen, die an chronischen Rückenschmerzen leiden

Lern- und Gedächtnismechanismen bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen

In dieser Studie interessieren wir uns für Lern- und Gedächtnisprozesse, die mit der Wahrnehmung einer Schmerzverstärkung oder Schmerzlinderung einhergehen. Dazu untersuchen wir Patienten mit chronischen Rückenschmerzen (Schmerzen seit > 3 Monaten) sowie gesunde Personen mit Hilfe experimenteller und bildgebender Methoden (MRT).

Studienleiter*innen

Dr. rer. nat. Katarina Forkmann

Frederik Schlitt

Telefon: 0201 723 2439

Flyer
pdf Cover

PDF-Dokument, 547 kBLaden

Haben Sie eine oder mehrere Studien ausgewählt?

Dann senden Sie uns hier eine Anfrage: