Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Unsere Forschung

Professuren

Hier finden Sie alle Informationen zu den Professuren der Klink für Neurologie.

Wir beschäftigen uns mit der Physiologie und Pathophysiologie des Kleinhirns beim Menschen.

Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Dagmar Timmann-Braun

Mitarbeiter: G. Batsikadze, PhD, Beate Brol (MTA), Dr. A. Deistung (Gastwissenschaftler), Dr. R. Draganova, Dipl.-Phys. Thomas Ernst (Labormanager, PhD student), Th. Hulst (PhD student), Dr. K. M. Steiner

Alle weiteren Informationen zu dieser Professur finden Sie hier.

Wir erforschen die zentralen Mechanismen der Schmerzwahrnehmung und -modulation, sowie die Wirkmechanismen von Schmerztherapie.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Informationsverarbeitung im Schmerzsystem
  • Neurobiologische und psychologische Mechanismen der Interaktion zwischen Schmerz und Kognition
  • Mechanismen der endogenen Schmerzkontrolle und Schmerzmodulation
  • Lern- und Gedächtnisprozesse im Schmerzkontext
  • Der Einfluss von kognitiven Prozessen auf pharmakologische Therapien

Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Ulrike Bingel

Mitarbeiter: Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. K. Forkmann, Dipl. Psych C. Ritter, Dr. rer. biol. hum. K. Schmidt (M.Sc. Psych.), M. Sc. Psych. K. Scharmach, Dr. phil. M. Zunhammer (M.Sc.), D. Neumann, J. Kleine-Borgmann, G. Goltz, A. Hellmann, T. Berding

Alle weitere Informationen finden Sie auch auf der Website.

In unseren Labors werden zahlreiche Methoden eingesetzt, die von der Zellkulturforschung über die Untersuchung lebender Modellorganismen bis hin zu Forschungsprojekten an Patienten reichen und sich der Erforschung und Behandlung vaskulärer Alterserkrankungen und Demenzerkrankungen widmen.

  • Unsere Forschungsschwerpunkte sind:
  • Charakterisierung neuronaler Plastizität und zerebraler Gewebereorganisation bei zerebraler Ischämie und Neurodegeneration
  • Analyse zerebraler Angiogenese im Rahmen des post-ischämischen Gewebe-Remodelings
  • Entwicklung und Charakterisierung restaurativer Schlaganfalltherapien
  • Untersuchung des Einflusses von Alterungsprozessen und vaskulären Risikofaktoren auf Erholungsprozesse nach Schlaganfall

Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Dirk Hermann

Mitarbeiter: Egor Dzyubenko (PhD), Anne-Carina Scharf (M.Sc.), Dr. rer. nat. Janine Gronewald, Yachao Wand (M.Sc.), Dr. rer. nat. Nina Hagemann, Ayan Mohammud Yusuf (M.Sc.), Eduardo Sanchez-Mendoza (PhD), Maria Zafar (M.Sc.), Maryam Sardari (PhD), Tanja Bergmann (B.Sc.), Tyana Carvalho (M.Sc.), Inge Gasse (Sekretariat), Erlen Lugo (M.Sc.), Britta Kaltwasser (TA), Daniel Manrique-Castano (M.Sc.)

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite und auf der Seite des Lehrstuhls.

Durchführung großer randomisierter Studien zur Schlaganfallprävention (RESPECT-ESUS, POINT), zur Behandlung der Sinus-Venenthrombose (RESPECT-CVT) und Regeneration nach Schlaganfall. Große multizentrische Register zur Schlaganfallprävention (GLORIA-AF) und zur Lyse und Behandlung von Hirnblutungen unter oraler Antikoagulation.

Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

Arbeitsgruppen

Alle Informationen zu weiterend Arbeitsgruppen unserer Forschung finden Sie hier.

mehr