Veranstaltungen https://neurologie.uk-essen.de/weitere-inhalte/aktuelles/veranstaltungen/ <![CDATA[„Nonparametric analysis of longitudinal data.“(Prof. Dr. Frank Konietschke, Institut für Biometrie und Klinische Epidemiologie, Universitätsmedizin Charite Berlin)]]> Der Vortrag findet im Rahmen des Neurophysiologischen Seminars (Ansprechpartner: Prof. Dr. D. Timmann-Braun) statt. Zwei CME-Punkte sind pro Veranstaltung beantragt.

]]>
<![CDATA[Immunglobuline]]> Bereits zum dritten Mal lädt die Klinik für Kinderheilkunde unter Schirmherrschaft der Patientenorganisation für angeborene Immundefekte (dsai e.V.) zur jährlichen Informationsveranstaltung für ÄrztInnen, Betroffen und Interessierte ein. Schwerpunkt dieses Jahres sind Immunglobuline und deren Rolle bei der Therapie von primären Immundefekten (PID). Des Weiteren werden Fallbeispiele aus der immunologischen Praxis und das neu eingeführte Neugeborenen-Screengung auf T-zelluläre Immundefekte vorgestellt.

]]>
<![CDATA[The role of sensorimotor alignment in the emergence of spatial representations. (Sandhiya Vijayabaskaran, MSc, Institut für Neuroinformatik, Ruhr Universität Bochum)]]> Der Vortrag findet im Rahmen des Neurophysiologischen Seminars (Ansprechpartner: Prof. Dr. D. Timmann-Braun) statt. Zwei CME-Punkte sind pro Veranstaltung beantragt.

]]>
<![CDATA[1. Ruhr-Symposium für Parkinson-Erkrankungen und Bewegungsstörungen]]> Die Parkinson-Erkrankungen und neurologischen Bewegungsstörungen stehen mehr denn je im Fokus der grundlagenwissenschaftlichen und klinischen Forschung. Sie bilden jeweils einen großen Schwerpunktbereich der Aktivitäten der Klinik für Neurologie des St. Josef-Hospitals in Bochum und der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Essen. Dieses Symposium soll eine umfassende Übersicht über das Themengebiet geben und wird erstmals von den zwei Kliniken gemeinsam durchgeführt. Somit wird der Stellenwert der Erkrankungen im Bereich der neurologischen Forschung, aber auch die Möglichkeiten für eine hochwertige Behandlung für unsere Patienten im Ruhrgebiet deutlich. Namhafte Grundlagenwissenschaftler und Kliniker werden die derzeitigen diagnostischen Verfahren unter Berücksichtigung neuester Technologien für das Spektrum der Bewegungserkrankungen darstellen.

In der Praxis anwendbare Behandlungsstrategien und laufende oder in Planung befindliche klinische Studien werden präsentiert, die schon kurzfristig in die klinische Ver-sorgung einziehen könnten. Wir konnten mehrere Referenten aus der hiesigen Region gewinnen, die mit uns zusammenarbeiten und sich gerne mit den nieder-gelassenen oder in der Klinik tätigen Kolleginnen und Kollegen austauschen möchten. Mit Prof. Dr. Dr. h.c. Deuschl und Prof. Dr. Höglinger bilden zwei international renommierte Experten den Rahmen dieser Veranstaltung und informieren über das Krankheitsspektrum der Tremorerkrankungen und derzeitige Interventionsmöglichkeiten bzw. atypische Parkinson-Erkrankungen mit deren Erkrankungsmarkern und neuen molekulare Therapien.

]]>
<![CDATA[Klinisch relevante Arzneimittelinteraktionen von Psychopharmaka - Herausforderung Komorbidität]]> Im Rahmen der wissenschaftlichen Vortragsreihe der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin spricht Herr Hartmut Reinbold Landespharmaziedirektor a. D. zum Thema "Klinisch relevante Arzneimittelinteraktionen von Psychopharmaka – Herausforderung Komorbidität". Herr Landespharmaziedirektor a. D. Hartmut Reinbold ist Fachapotheker für Klinische Pharmazie sowie Fachapotheker für Theoretische und Praktische Ausbildung mit breiter pharmakologischer Berufserfahrung. Während seiner beruflichen Tätigkeit hatte er über viele Jahre die Leitung der Zentral-Apotheke in der LWL-Klinik Dortmund inne, deren Versorgungsbereich 10 Kliniken des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe umfasste. Auch nach seiner Pensionierung ist er weiterhin bundesweit als Dozent in der Fachweiterbildung sowie in der pharmakologischen Fortbildung von Ärzten, Apothekern und Pflegepersonal tätig. Dabei führt er regelmäßig klinische Visiten in psychiatrischen Kliniken durch. Er ist ferner Autor bzw. Co-Autor diverser Psychopharmakologie-Bücher sowie Referent an nationalen Kongressen. Als Experte für differenzierte pharmakologische Fragestellungen beantwortet er im Rahmen seines Vortrages gerne Ihre Fragen zu fallbezogenen Arzneimittelinteraktionen aus Ihrer eigenen klinischen Praxis.

]]>
<![CDATA[Translational neurogenetics: from animal models to potential therapeutics in polyglutamine disorders. (Prof. Dr. H.P. Nguyen, Humangenetik, Ruhr-Universität Bochum)]]> Der Vortrag findet im Rahmen des Neurophysiologischen Seminars (Ansprechpartner: Prof. Dr. D. Timmann-Braun) statt. Zwei CME-Punkte sind pro Veranstaltung beantragt.

]]>
<![CDATA[Investigating the role of cerebellar-periaqueductal grey projections in fear learning and extinction. (Dr. Charlotte Lawrenson, School of Physiology and Pharmacology, University of Bristol, UK)]]> Der Vortrag findet im Rahmen des Neurophysiologischen Seminars (Ansprechpartner: Prof. Dr. D. Timmann-Braun) statt. Zwei CME-Punkte sind pro Veranstaltung beantragt.

]]>
<![CDATA[Spezielle Neurologische Ultraschalldiagnostik]]> Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns Ihnen einen Kurs zur „Speziellen Neurologischen Ultraschalldiagnostik“ am Universitätsklinikum Essen anbieten zu können. Der Schwerpunkt des Kurses wird die zerebrovaskuläre Diagnostik sein. Wir zeigen Ihnen zudem die Möglichkeiten der Muskel- und Nervensonografie. Der Kurs ist entsprechend der Vorgaben der DEGUM als Refresherkurs zertifiziert und mit 12 Stunden anrechenbar. Bei den Übersichtsreferaten haben wir eine interessante Mischung aus Grundlagen und neueren Anwendungen für Sie zusammengestellt. Im praktischen Teil besteht die Möglichkeit in Kleingruppen an modernsten Geräten interessante Befunde aus der klinischen Praxis selbst zu erheben sowie neu erlernte Verfahren direkt zu üben. Hierzu ist es leider nötig die Teilnehmerzahl zu begrenzen. Wir würden uns freuen, Sie zu unserem Kurs zu begrüßen.

]]>
<![CDATA[Spezielle Neurologische Ultraschalldiagnostik]]> Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns Ihnen einen Kurs zur „Speziellen Neurologischen Ultraschalldiagnostik“ am Universitätsklinikum Essen anbieten zu können. Der Schwerpunkt des Kurses wird die zerebrovaskuläre Diagnostik sein. Wir zeigen Ihnen zudem die Möglichkeiten der Muskel- und Nervensonografie. Der Kurs ist entsprechend der Vorgaben der DEGUM als Refresherkurs zertifiziert und mit 12 Stunden anrechenbar. Bei den Übersichtsreferaten haben wir eine interessante Mischung aus Grundlagen und neueren Anwendungen für Sie zusammengestellt. Im praktischen Teil besteht die Möglichkeit in Kleingruppen an modernsten Geräten interessante Befunde aus der klinischen Praxis selbst zu erheben sowie neu erlernte Verfahren direkt zu üben. Hierzu ist es leider nötig die Teilnehmerzahl zu begrenzen. Wir würden uns freuen, Sie zu unserem Kurs zu begrüßen.

]]>
<![CDATA[The steep part of the learning curve: how cognitive strategies shape motor skill acquisition. (Prof. Dr. Jordan Taylor, Princeton Neuroscience Institute, USA)]]> Der Vortrag findet im Rahmen des Neurophysiologischen Seminars (Ansprechpartner: Prof. Dr. D. Timmann-Braun) statt. Zwei CME-Punkte sind pro Veranstaltung beantragt.

]]>
<![CDATA[Computational neurostimulation, with an example of "optimized" targeting of cerebellum with tDCS. (Dr. Fatemeh Yavari, Psychologie und Neurowissenschaften, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund)]]> Der Vortrag findet im Rahmen des Neurophysiologischen Seminars (Ansprechpartner: Prof. Dr. D. Timmann-Braun) statt. Zwei CME-Punkte sind pro Veranstaltung beantragt.

]]>
<![CDATA[Essener Patientenforum Neurologie - Muskel/ Nerv]]> Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige, die Neurologie ist im stetigen Wandel. Rasante Entwicklungen in Diagnostik und Therapie führen erfreulicherweise zu immer besseren Behandlungsmöglichkeiten. Im Essener Patientenforum Neurologie möchten wir Sie und Ihre Angehörigen herzlich dazu einladen, sich über die aktuellen Therapiemöglichkeiten bei den wichtigsten neurologischen Erkrankungen zu informieren. Jedes Teilgebiet der Neurologie wird dabei mit Vorträgen von unseren Experten der Neurologischen Universitätsklinik verständlich und praxisnah beleuchtet. Alle Vorträge bieten ausreichend Zeit für individuelle Fragen und rege Diskussionsmöglichkeiten. Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Angehörige am Universitätsklinikum begrüßen zu dürfen!

]]>
<![CDATA[Essener Patientenforum Neurologie - Hirntumore]]> Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige, die Neurologie ist im stetigen Wandel. Rasante Entwicklungen in Diagnostik und Therapie führen erfreulicherweise zu immer besseren Behandlungsmöglichkeiten. Im Essener Patientenforum Neurologie möchten wir Sie und Ihre Angehörigen herzlich dazu einladen, sich über die aktuellen Therapiemöglichkeiten bei den wichtigsten neurologischen Erkrankungen zu informieren. Jedes Teilgebiet der Neurologie wird dabei mit Vorträgen von unseren Experten der Neurologischen Universitätsklinik verständlich und praxisnah beleuchtet. Alle Vorträge bieten ausreichend Zeit für individuelle Fragen und rege Diskussionsmöglichkeiten. Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Angehörige am Universitätsklinikum begrüßen zu dürfen!

]]>