Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Unsere Forschung

Arbeitsgruppen

Im Rahmen von 4 eingerichteten Professuren, sowie von verschiedenen weiteren Arbeitsgruppen widmet sich die Klinik für Neurologie der Forschung vieler neurologischer Bereiche. 

Durch unsere Forschung möchten wir die Behandlungs-möglichkeiten stets weiterentwickeln.

Unsere Arbeitsgruppen:

Wir beschäftigen uns mit grundlagenwissenschaftlichen, klinischen und translationalen Ansätzen der Erforschung des PNS. Besonderer Schwerpunkt liegt auf neurotoxischen Wirkungen von Zytostatika, inflammatorischen Neuropathien und neuropathischen Schmerzen, sowie Störungen der neuromuskulären Endplatte.

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Tim Hagenacker

Wissenschaftliche Mitarbeiter: Dr. rer. nat. Markus Leo, Linda-Isabell Schmitt (B.Sc.)

Technische Assistenz: Martin Erkel, Melina Schlag

Ärztliche Mitarbeiter: Dr. Andreas Totzeck, Dr. Karim Hajjar, David Minwegen, Dr. Benjamin Stolte, Saskia Bolz, Andreas Thimm

Die Arbeitsgruppe Klinische und Experimentelle Neuroimmunologie beschäftigt sich mit vielen Aspekten entzündlicher Neuropathien. Im Fokus stehen immunologische Aspekte, welche auch bei anderen Erkrankungen wie der Multiplen Sklerose (MS) eine Rolle spielen, mit der Interaktion von Immunzellen mit dem Nervensystems, sowie neurobiologischen regenerativen Prozessen im Nervensystem.

Leitung: Dr. med. Dr. rer. nat. Mark Stettner

Mitarbeiter: Dr. rer. nat. Anne K. Mausberg

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Die Arbeitsgruppe untersucht die Entwicklung kognitiver Beeinträchtigungen im Alter. Unter anderem erfolgt dies im Rahmen der großen prospektiven populationsbasierten Kohortenstudie, der Heinz Nixdorf Recall Studie.

Leitung: Prof. Dr. med. Christian Weimar, Dr. rer. nat. Martha Jokisch (geb. Dlugaj, Dipl.-Psych)

Mitarbeiter: Prof. Dr. med. Marcus Gerwig, Dr. rer. nat. Angela Winkler (Dipl.-Biol.), Sarah Tebrügge (M.Sc. Psychologie), Diana Gerards (M.Sc. Biologie), Melanie Dietzold (Study Nurse)

Die Arbeitsgruppe "Kopfschmerz und Schwindel" beschäftigt sich mit grundlagenwissenschaftlichen und klinischen Ansätzen zur Erforschung von Kopfschmerz- und Schwindelerkrankungen. Besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf bildgebungstechnischen und elektrophysiologischen Forschungsansätzen. Es erfolgt die Planung und Durchführung großer randomisierter Studien.

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Dagny Holle-Lee, Prof. Dr. med. H. C. Diener

Stellvertretende Leitung: Dr. Steffen Nägel

Study Nurses: Ursula Baumgarten, Michaela Jaske

Studienkoordinator: Michael Kleinschmidt

Ärztliche Mitarbeiter: Sebastian Wurthmann, Jan Burmeister

Mit der transkraniellen Magnetstimulation (TMS) ist es möglich, die Erregbarkeit umschriebener Regionen der Hirnrinde nicht-invasiv zu bestimmen und auch zu modifizieren. Die Arbeitsgruppe wendet die TMS zur Erforschung der Physiologie und Therapie vornehmlich von Kopfschmerzerkrankungen und Bewegungsstörungen an.

Leitung: Prof. Dr. med. Marcus Gerwig

Wir untersuchen immunregulatorische Ko-Faktoren in Ergänzung zur klinischen Routinediagnostik um in Serum und Liquor paraklinische Surrogatparameter für Diagnosestellung und Verlaufsbeurteilung von neuroimmunologischen Erkrankungen zu identifizieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Versorgungsforschung bei der Multiplen Sklerose und anderen neuroimmunologischen Erkrankungen.

Leitung: Dr. med. Refik Pul

Die Arbeitsgruppe Thrombo-Inflammation untersucht die Wechselwirkungen zwischen dem vaskulären System und dem Immunsystem nach einem Schlaganfall. Besonderen Fokus legen wir auf die Erkennung von Schlüsselmechanismen für neue Therapieansätze.

Leitung: Prof. Dr. med. Christoph Kleinschnitz

Mitarbeiter: Dr. rer. nat. Friederike Langhauser (Dipl.-Biol.), Dr. rer. nat. Stine Mencl (Dipl.-Biol.)

NeuroScienceLab

Unser großer Verbund neurowissenschaftlicher Arbeitsgruppen

mehr

Gemeinsam stark

Forschen und Heilen im Netzwerk des Universitätsklinikum Essen.

mehr